Searching for: "Heinrich Von Kleist"

  • Heinrich Von Kleist

    Heinrich von Kleists Prinz Friedrich von Homburg in einer spannenden Hörspiel-Fassung für alle Generationen. Erleben Sie Prinz Friedrich von Homburg von jungen Schauspielern im Original szenisch gelesen und mit lebhaften Hörspielszenen illustriert. Ein Erzähler führt durch die Handlung und erläutert das Werk. Heinrich von Kleist (1777 - 1811) sprengt die Grenzen der Deutschen Klassik und Romantik. Zeit seines Lebens fühlte er sich unverstanden und den anderen weit voraus. So bewegt sich auch der Prinz von Homburg weltentrückt und mit großer Angst vor dem Tod durch das Drama. Der Kurfürst erlaubt sich mit dem schlafwandelnden und von mehrtägiger Schlacht völlig erschöpften...read more

  • Heinrich Von Kleist

    Heinrich von Kleist hat sich zeit seines Lebens mit der Frage nach dem Glück beschäftigt. Im diesem Brief an seine Schwester beschreibt Kleist die Selbstständigkeit, sich seinen eigenen Lebensplan zu entwerfen. Otto Sander liest den berühmten Brief an Ulrike von Kleist aus dem Frühling des Jahres...read more

  • Heinrich Von Kleist

    Die Lektüre der erkenntniskritischen Schriften des Philosophen Immanuel Kant löste in Kleist die sogenannte 'Kleist Krise' aus. 'Mein einziges, mein höchstes Ziel', schreibt er, 'ist gesunken, ich habe nun keines mehr.' Otto Sander liest den bekannten Brief vom 22. März 1801, den Heinrich von Kleist an seine Verlobte Wilhelmine von Zenge...read more

  • Heinrich Von Kleist

    Es ist einer der schönsten Briefe Heinrich von Kleists an seine Verlobte Wilhelmine von Zenge, in dem dieser ihr eine Anleitung gibt, die Natur in ihrer vollen Pracht wahrzunehmen. Otto Sander liest diesen wundervollen Brief über Glück und Liebe in einer ungekürzten...read more

  • Heinrich Von Kleist

    Ein Bauernjunge wird nachts von einem Geist besucht, doch keiner will ihm Glauben schenken. Doch dann verrät der Geist, wo seine Gebeine und ein Schatz vergraben sein sollen ... Stefan Kaminski liest Heinrich von Kleists 'Geistererscheinung' in einer ungekürzten...read more

  • Heinrich Von Kleist

    Das Königreich Chili im Jahre 1647. Ein Liebespaar sitzt in getrennten Zellen im Gefängnis und erwartet den Tod. Die Lage scheint aussichtslos, doch dann beginnt die Erde zu beben... Heinrich von Kleists berühmte Erzählung als Hörbuch. Zusätzlich auf diesem Hörbuch: 'Die heilige Cäcilie oder die Gewalt der...read more

  • Heinrich Von Kleist

    'Über die allmähliche Verfertigung der Gedanken beim Reden' ist einer der bekanntesten Essays Heinrich von Kleists. In diesem Brief an Rühle von Lilienstern rät er bei Problemen, die alleine nicht zu lösen sind, mit einem anderen daüber zu sprechen, da dies die eigenen Gedanken in besondere Art und Weise strukturiere. Otto Sander liest diesen Text in einer ungekürzten...read more

  • Heinrich Von Kleist

    'Über das Marionettentheater' ist einer der bekanntesten Essays Heinrich von Kleists. Otto Sander rezitiert diesen durchaus nachdenklichen Text in einer ungekürzten...read more

  • Joachim Ringelnatz

    Ob Dichter, Philosoph, Musiker oder Staatsmann: geliebt haben sie alle. Mal einschmeichelnd, mal beschwörend öffnen die Herren in ihren Briefen der Geliebten ihr Herz. Autoren: Bismarck, Brentano, Fontane, Goethe, Kafka, Kleist, Klopstock, Mahler, Mörike, Mozart, Pestalozzi, Reger, Rilke, Ringelnatz, Schiller, Schumann,...read more

  • Heinrich Von Kleist

    Inspiriert von der wahren Geschichte des Hans Kohlhase, der 1540 nach einem Konflikt mit dem Junker Günther von Zaschwitz zum Tode verurteilt wurde, schrieb Kleist seinen 'Michael Kohlhaas'. Als seine Pferde unrechtmäßig beschlagnahmt werden, erklärt der betrogene Pferdehändler dem Junker die Fehde und beginnt einen blutigen Rachefeldzug - wohlwissend, dass er diesen Kampf nicht gewinnen kann. Kleist stellt sich mit seiner Novelle gegen die staatliche Willkür, die Anfang des 19. Jahrhunderts als Folge der Zugeständnisse an das napoleonische Frankreich entstand. Eine mitreißende Geschichte über die tiefe Kluft zwischen Recht und Gerechtigkeit - gelesen von Rolf...read more

  • Heinrich Von Kleist

    Am Anfang steht ein Rätsel. Die verwitwete Marquise von O... ist schwanger. Nur weiß sie nicht von wem. Ohne ihr Wissen, sagt sie, sei sie in andere Umstände gekommen. Ein Skandal, finden nicht nur die Verwandten. Die Marquise droht am Widerspruch zwischen ihren Gefühlen und den gesellschaftlichen Konventionen zu zerbrechen. Meisterhaft erzählt Kleist die Geschichte ihrer schuldlosen Verstrickung. Eine Novelle, die bis heute beispiellos in der Literaturgeschichte...read more

  • Heinrich Von Kleist

    Die Marquise von O... fällt bei einem Überfall russischer Soldaten in Ohnmacht und wird von einem Grafen gerettet. Wenig später wird ihre Schwangerschaft festgestellt - ein Skandal für die ganze Familie. Über eine Zeitungsannonce versucht die nun ehrlose Marquise, den Vater ausfindig zu machen. Zu aller Überraschung meldet sich daraufhin ihr Retter von damals und hält um ihre Hand an. Doch die Marquise zeigt sich verstört, deutet doch alles auf ein Vergehen des Grafen im Moment ihrer Wehrlosigkeit hin. Meisterhaft erzählt Kleist die Geschichte ihrer schuldlosen Verstrickung und stellt gesellschaftliche Missstände an den Pranger. Ungekürzte Lesung mit Edith Clever Laufzeit ca. 116...read more

  • Heinrich Von Kleist

    Prinz Friedrich von Homburg ist ein treuer Diener des Brandenburgischen Kurfürsten, der sich auf einem Feldzug gegen die Schweden befindet. Im Kriegslager träumt er von seiner Angebeteten, der Prinzessin von Oranien. Als er aus dem Traum erwacht und ihr Handschuh in seinen Händen liegt, erscheint er verwirrt zur Besprechung des nächsten Angri s und überhört eine wichtige Order seines Dienstherren. Auf eigene Faust zieht er in die Schlacht - und siegt. Der Kurfürst jedoch stellt Disziplin über alles und verurteilt den Prinzen zum Tode. Kleists letztes Drama in einer bewegenden Hörspielumsetzung mit Rolf Schult, Paul Walter Jacob...read more

  • Heinrich Von Kleist

    Ausgangspunkt der „Marquise von O…“ ist die skandalöse Begebenheit einer unwissentlich zustande gekommenen Schwangerschaft. Durch verschiedene sprachliche Mittel wird der Geschichte ein Eindruck von Authentizität verliehen. Zu diesen Mitteln zählen beispielsweise der Untertitel „Nach einer wahren Begebenheit, deren Schauplatz von Norden nach dem Süden verlegt worden“ sowie die Abkürzung der in der Novelle erwähnten Orts- und Personennamen. Letztere legt eine tatsächliche Existenz von Figuren nahe, deren Identität nicht preisgegeben werden darf. Der tatsächliche Wahrheitsgehalt der Novelle ist jedoch...read more

  • Heinrich Von Kleist

    Ausgangspunkt der „Marquise von O…“ ist die skandalöse Begebenheit einer unwissentlich zustande gekommenen Schwangerschaft. Durch verschiedene sprachliche Mittel wird der Geschichte ein Eindruck von Authentizität verliehen. Zu diesen Mitteln zählen beispielsweise der Untertitel „Nach einer wahren Begebenheit, deren Schauplatz von Norden nach dem Süden verlegt worden“ sowie die Abkürzung der in der Novelle erwähnten Orts- und Personennamen. Letztere legt eine tatsächliche Existenz von Figuren nahe, deren Identität nicht preisgegeben werden darf. Der tatsächliche Wahrheitsgehalt der Novelle ist jedoch...read more

  • Heinrich Von Kleist

    Die verwitwete Marquise von O. ist schwanger - ist sich aber sicher, sich mit keinem Mann eingelassen zu haben. Von der Familie, die sie für eine unehrenhafte Lügnerin hält, verstoßen, wendet sie sich in ihrer Verzweiflung über eine Annonce an den unbekannten Vater ihres Kindes. Gleichzeitig schlägt sie das eifrige Werben des Grafen F. aus, der sie ehelichen will, obwohl er sie kaum kennt. Das uneheliche Kind soll keinen anderen Vater bekommen, als seinen leiblichen. So beginnt eine verzweifelte...read more

  • Heinrich Von Kleist

    An den Ufern der Havel lebte, um die Mitte des sechzehnten Jahrhunderts, ein Roßhändler, namens Michael Kohlhaas, Sohn eines Schulmeisters, einer der rechtschaffensten zugleich und entsetzlichsten Menschen seiner Zeit. – Dieser außerordentliche Mann würde, bis in sein dreißigstes Jahr für das Muster eines guten Staatsbürgers haben gelten können. Er besaß in einem Dorfe, das noch von ihm den Namen führt, einen Meierhof, auf welchem er sich durch sein Gewerbe ruhig ernährte; die Kinder, die ihm sein Weib schenkte, erzog er, in der Furcht Gottes, zur Arbeitsamkeit und Treue; nicht einer war unter seinen Nachbarn, der sich nicht seiner Wohltätigkeit, oder seiner Gerechtigkeit...read more

  • Heinrich Von Kleist

    Der Rosshändler Kohlhaas, vom Junker Wenzel von Tronka unrechtmäßig um zwei seiner Pferde gebracht, streitet für Gerechtigkeit: Als ihm diese auf juristischem Weg verwehrt bleibt, beginnt er einen blutigen Rachefeldzug gegen seinen Übeltäter. Schließlich erfährt er Genugtuung doch für das auf der Suche nach Gerechtigkeit begangene Unrecht zahlt Kohlhaas mit seinem...read more

  • Heinrich Von Kleist

    St. Domingo im 19. Jahrhundert: Nach einem erfolgreichen Aufstand der Sklaven leben die ehemaligen Herren der Insel in Angst vor blutiger Rache. Als der Schweizer Gustav van der Ried Zuflucht im Haus des schwarzen Congo Hoango sucht, wird er zunächst freundlich aufgenommen. Auf der Stelle verliebt er sich in Toni, Hoangos Stieftochter. Sie erwidert seine Zuneigung und nach nur kurzer Zeit feiern die beiden ihre Verlobung. Doch Hoangos Gastfreundschaft war nur vorgetäuscht. Zu tief sitzt sein Hass auf die Weißen - Gustavs Leben gerät in Gefahr. Die tragische Geschichte einer Liebe, die allen Vorurteilen trotzt, wird gelesen von Rolf Boysen. Ungekürzte Lesung mit Rolf Boysen ca. 1 h 42...read more

  • Heinrich Von Kleist

    Voller Sehnsucht erwartet Alkmene die Rückkehr ihres Gatten Amphitryon aus dem Krieg. Endlich angekommen, verbringt sie eine berauschende Liebesnacht mit ihm - nicht ahnend, dass es der Gott Jupiter war, der sich ihr in Gestalt ihres Mannes näherte. Als am Morgen der echte Amphitryon eintrifft, weiß dieser nichts von der gemeinsamen Nacht - und zweifelt an der Treue seiner Frau. Auch Alkmenes innerstes Gefühl ist erschüttert - nie würde sie den geliebten Ehemann betrügen! Erneut gibt sich Jupiter als Amphitryon aus, Gott und Mensch stehen sich in gleicher Gestalt gegenüber. Alkmene soll schließlich bezeugen, wer der echte Amphitryon sei. Mit ihrem vieldeutigen 'Ach!' endet ein...read more