Searching for: "Lucius Annaeus Seneca"

  • Lucius Annaeus Seneca

    Lucius Annaeus Seneca (ca. 1 – 65 a.d.) war zweifellos einer der bedeutsamsten Philosophen Roms. In seiner Schriftensammlung der 'Dialoge' befasst er sich im siebten Abschnitt mit dem glücklichen Leben, und dass der weg dorthin über den Weg der Tugend geht. Eines der wichtigsten Werke der...read more

  • Lucius Annaeus Seneca

    Lucius Annaeus Seneca (ca. 1 – 65 a.d.) war zweifellos einer der bedeutsamsten Philosophen Roms. In seiner Schriftensammlung der 'Dialoge' befasst er sich im siebten Abschnitt mit dem glücklichen Leben, und dass der weg dorthin über den Weg der Tugend geht. Eines der wichtigsten Werke der...read more

  • Lucius Annaeus Seneca

    Lucius Annaeus Seneca (ca. 1 – 65 a.d.) war zweifellos einer der bedeutsamsten Philosophen Roms. In seiner Schriftensammlung der 'Dialoge' befasst er sich im neunten Abschnitt mit der Gemütsruhe, deren Bewahrung zu den höchsten Pflichten des Menschen gehört, da nur der Ruhige in der Lage ist, seine Worte und Taten wohl zu wägen und damit letztlich sein Leben gut zu leben. Eines der wichtigsten Werke der...read more

  • Lucius Annaeus Seneca

    Lucius Annaeus Seneca (ca. 1 - 65 a.d.) war zweifellos einer der bedeutsamsten Philosophen Roms. In seiner Schriftensammlung der 'Dialoge' befasst er sich im dritten bis fünften Abschnitt mit dem Zorn - und wie man seine Entstehung verhindern kann. Eines der wichtigsten Werke der...read more

  • Lucius Annaeus Seneca

    Trostschrift an seine Mutter Helvia von Lucius Annaeus Seneca (etwa 4 v. Chr. – 65 n. Chr.), übersetzt durch Albert Forbiger (1798-1878). Veröffentlicht 1867. Lucius Annaeus Seneca, genannt Seneca der Jüngere, war ein römischer Philosoph, Dramatiker, Naturforscher, Staatsmann und als Stoiker einer der meistgelesenen Schriftsteller seiner Zeit. Ausschlaggebend für seinen weiteren Lebenslauf wurde das julisch-claudische Herrscherhaus im Jahre 41, als Seneca nach der Beseitigung des despotischen Caligula von dessen Nachfolger Claudius in die Verbannung nach Korsika geschickt wurde. Dies geschah auf Betreiben Messalinas, mit der Claudius in dritter Ehe verheiratet war und die Julia...read more

  • Lucius Annaeus Seneca

    Über den Zorn (De Ira), by Lucius Annaeus Seneca (etwa 4 v. Chr. – 65 n. Chr.), übersetzt von J. Moser (1782 -1871), veröffentlicht 1828. Lucius Annaeus Seneca, genannt Seneca der Jüngere, war ein römischer Philosoph, Dramatiker, Naturforscher, Staatsmann und als Stoiker einer der meistgelesenen Schriftsteller seiner Zeit. Seneca griff klassisches stoisches Gedankengut auf. Das Problem der Affektkontrolle wird hier auf vielfältige Weise lebenspraktisch, historisch-exemplarisch und politisch...read more

  • Lucius Annaeus Seneca

    Kein lebendes Wesen ist störrischer, keines will mit mehr Kunst behandelt seyn, als der Mensch; keines muß mehr geschont werden. Denn was ist thörichter, als daß man sich schämt, an Zugvieh und Hunden seinen Zorn auszulassen, der Mensch aber unter Menschen stehend am schlimmsten daran...read more

  • Lucius Annaeus Seneca

    Lucius Annaeus Seneca (4 v. Chr.–65 n. Chr.) gibt stoische Grundsätze zum Tod und zur Trauer. Übersetzung durch Albert Forbiger (1798-1878) von 1867. (Zusammenfassung von...read more

  • Lucius Annaeus Seneca

    Wir haben nicht zu wenig Zeit - wir vergeuden zu viel. Das Leben ist lang, wir selbst machen es kurz, indem wir es achtlos dahinfließen lassen. Das ist die grundlegende Einsicht des großen Stoikers Lucius Annaeus Seneca. 'Du verteidigst Deinen Reichtum, aber Du vergeudest Dein Leben!", 'Du lebst, als wärst Du ewig da!", 'Schämst Du dich nicht, Dein Leben in sie Zukunft hinauszuschieben, statt es jetzt zu leben!" - solcherlei muss man sich von Seneca bieten lassen. Es lohnt sich, denn seine Einsichten sind auch heute aktuell. 'Die Kürze des Lebens" ist ein rhetorisch meisterhaftes Manifest der bewussten, selbstbestimmten Lebensführung. Erstmals wird dieser Text als Audio-CD durch...read more

  • Lucius Annaeus Seneca

    Wenn Dir ein Unheil passiert, gibt es für Dich kein besseres Heilmittel als die Lektüre von Lucius A. Seneca. Seine Schriften fanden die Bewunderung des Kirchenvaters Hieronymus, sie trösteten den römischen Senator Boethius im Gefängnis, sie wurden von Dante zitiert und von Rubens verehrt, sie entlockten sogar dem Erasmus höchstes Lob. Sein eigenes Leben vor 2000 Jahren scheint dazu in offenem Gegensatz zu stehen: Unter Kaiser Caligula wird Seneca verfolgt, unter Claudius verbannt und von Nero zum Selbstmord...read more

  • Lucius Annaeus Seneca

    Auf der Suche nach einem glücklichen Leben ist der Mensch seit jeher. Was Glück bedeutet, das hat sich allerdings geändert und ist auch heute so unterschiedlich wie die Lebenswelten der Menschen. Läßt sich vor diesem Hintergrund überhaupt sinnvoll von dem Glück reden, lassen sich Regeln und Maximen aufstellen, die zu einem gelingenden, einem glücklichen Leben führen? Seneca sagt: Ja, das ist möglich. Er setzt dafür bei dem an, was den Menschen zum Menschen macht: bei der Vernunft. Wer vernünftig lebt, der lebt auch tugendhaft und wird mit sich im Reinen sein. Senecas Gedanken faszinieren bis heute, auch weil sie so brillant formuliert sind - Seneca hat auch nach 2000 Jahren noch...read more

  • Lucius Annaeus Seneca

    Seneca, der große stoische Philosoph und Staatsmann, wird von seinem Freund Serenus wie ein Arzt angesprochen: »Heile mich, Seneca, von meinem Makel im Innersten!« Seine Seele fühlt sich beklemmt. Serenus beschreibt seine innere Unruhe, den Wankelmut, das innere Schwanken und daraus resultierend seinen Missmut und seine Unzufriedenheit. Seneca lässt sich nicht lange bitten: Das alles, so lautet sein Credo, ist durch die Stoa heilbar - damals genau wie heute. Auf dem Weg hin zu einem ausgeglichenen Wesen, zur Gemütsruhe, begleiten wir in diesem Hörbuch Serenus und...read more

  • Friedrich Wilhelm Nietzsche

    Das Glück sucht jeder Mensch. Doch was ist das Glück? Höchstes Gut, ein Zustand der Seligkeit oder sinnvolle Tätigkeit? Diese Hörbuch Box voller philosophischer Gedanken gibt überraschende Antworten! Mit dabei: Seneca - Vom Glück, Friedrich Nietzsche - Die fröhliche Wissenschaft, Georg Christoph Lichtenberg - Aus den Sudelbüchern, Johann Wolfgang von Goethe - Maximen und Reflexionen. Außerdem dabei: Ein pdf-Dokument mit...read more

  • Lucius Annaeus Seneca

    eil 2: Briefe 66 bis 124 Epistulae morales ad Lucilium sind eine Sammlung von 124 Briefen. In den Briefen erteilt Seneca Ratschläge, wie Lucilius, von dem lange Zeit vermutet wurde, er wäre eine fiktive Gestalt, zu einem besseren Stoiker werden könnte. Sicher ist, dass Seneca die Briefe als Mittel benutzte, um verschiedene Aspekte seiner Philosophie darzustellen. Zugleich eröffnen die Texte auch einen Einblick in das Alltagsleben des antiken Rom. Die Briefe 1 - 93 übersetzte August Pauly, die Briefe 94 -124 Adolf Haakh. Wegen Mängel in den PDF Ausgaben wurden die Briefe jeweils von zwei Quelltexten vorgelesen: Briefe 66 - 79: Text 1 & 5 Briefe 80 - 93: Text 2 &...read more

  • Lucius Annaeus Seneca

    De Otio, ist ein philosophischer Dialog. Darin äußert sich Seneca über seine Ansichten bezüglich des otium, wobei die Übersetzung dieses Begriffs bereits kontrovers ist (wörtlich etwa: „Freizeit“, „Muße“, „Ruhe“ ...). Der antike Text ist nur teilweise in einem größeren, zusammenhängenden Abschnitt überliefert; Anfang und Ende des Dialogs...read more

  • Lucius Annaeus Seneca

    Seneca is an important repository of Stoic doctrine. His reputation, based on the ancient testimony, has remained ambiguous down to the present day: he was a Stoic hero who attempted to advise Nero, he was a dissolute hypocrite, he was a Christian saint. That said, his letters provided a format for philosophical discourse that long remained valid for Western Europe. His musings always sprang from concrete situations: the games in the Coliseum, the noise from a public bath below his apartment. Montaigne admired the style of his Latin, which he called "nerveux": taut and full of energy. (Summary by...read more

  • Lucius Annaeus Seneca

    Seneca the Younger wrote the moral essay "De Brevitate Vitae" - "On the Shortness of Life" - to his friend Paulinus. The philosopher brings up many Stoic principles on the nature of time, namely that men waste much of it in meaningless pursuits. According to the essay, nature gives man enough time to do what is really important and the individual must allot it...read more

  • Lucius Annaeus Seneca

    Seneca the YoungerÕs letters to his friend, Lucilius Junior, appear to have been written with a broad audience in mind. These letters introduce major themes of Stoic philosophy and have been a source of inspiration and comfort for readers throughout the centuries. (Translated by Richard M....read more

  • Lucius Annaeus Seneca

    How to maintain a tranquil mind amongst social upheaval and turmoil, addressed to Serenus. (Introduction by Jonathan...read more

  • Lucius Annaeus Seneca

    Unverwundbar ist nicht Das, wogegen kein Schlag geschieht, sondern, Was nicht verletzt wird. Das ist das Kennzeichen, das ich dir für den Weisen gebe. (aus dem...read more