Searching for: "Robert Fabbri"

  • Robert Fabbri

    51 n. Chr.: Endlich kann Vespasian seinem Kaiser einen der zähesten Widersacher Roms vorführen: den britannischen Häuptling Caratacus. Doch Agrippina, Claudius' neue Gemahlin, blockiert Vespasians Karriere, wo sie nur kann. Gleichzeitig stiften Parther Unruhe in Armenien und anderen oströmischen Provinzen. Gehen die Spannungen auf eine List von Agrippina zurück? Um sich und seine Familie zu retten, muss Vespasian den weiten Weg bewältigen und es herausfi...read more

  • Robert Fabbri

    45 n. Chr.: Vespasians Bruder Sabinus wurde in Britannien von Druiden gefangen genommen und nun muss Vespasian ihn vor dem Opfertod retten - und zugleich den Kampf gegen seinen alten Feind Caratacus fortsetzen. Nachrichten aus Rom verheißen nichts Gutes: Am wenigsten Kontrolle über das Reich hat Kaiser Claudius selbst. Seine unersättliche Gemahlin Messalina weiß ihn durch ihre Einflüsterungen zu lenken. Claudius' drei Freigelassene ringen um die Macht, und kaum aus Britannien zurückgekehrt, wird Vespasian in ihre Intrigen hineingezogen...read more

  • Robert Fabbri

    Im Jahr 41 n. Chr.: Caligula wurde ermordet, Claudius ist der neue Kaiser von Rom - willensschwach, unbeholfen und unbeliebt. Claudius braucht einen schnellen Erfolg. Sein Plan: Vespasian soll den gefallenen Adler der XVII Legion zurück nach Rom bringen. Ein Relikt, das vor vierzig Jahren in den Wäldern Germaniens verloren ging, für die römischen Soldaten wie ein Heiligtum. Mit einem Reitertross nehmen Vespasian und sein Bruder die Fährte auf. Doch jemand sabotiert die Mission, und Nacht für Nacht werden mehr ihrer Gefolgsleute ermordet. Vespasian schlägt sich bis nach Britannien durch. Aber der Zorn seines Herrschers reicht...read more

  • Robert Fabbri

    Im Jahr 34 n. Chr.: Tiberius ist tot, Caligula ergreift die Macht. Wie so viele hofft auch Vespasian auf bessere Zeiten. Doch tatsächlich muss er zusehen, wie die große Hoffnung Roms zu einem blutrünstigen, verschwenderischen Despoten verkommt. Caligulas gewagtester Plan: eine Brücke über die Bucht von Neapel, über die er dekoriert mit dem Brustpanzer Alexanders des Großen reiten will. Vespasian soll die legendäre Rüstung rauben. Sein Unterfangen bringt Gewalt, Chaos und Mord - und einen Verrat, der durch alle Zeiten widerhallt...read more

  • Robert Fabbri

    Das Jahr 26 n. Chr.: Der 16-jährige Vespasian verlässt Familie und Hof in Richtung Rom. Er will einen Schutzherrn suchen und sich der Armee anschließen. Doch Rom ist in der eisernen Gewalt von Sejanus, Kommandeur der Prätorianergarde. Seine Spione sind überall. Jedes falsch gesprochene Wort kommt einem Todesurteil gleich. Vespasian flieht aus der Stadt: Blutjung und unerfahren nimmt er einen Posten als Tribun an der Grenze zum Balkan an. Rebellion liegt in der Luft - und Vespasian begreift, dass es vor dem Machtringen in Rom kein Entkommen...read more

  • Robert Fabbri

    Rom, im Jahr 30 n. Chr.: Vespasian hat einen schier unlösbaren Auftrag. Er soll heimlich den thrakischen Priester Rotheces in seine Gewalt bringen, aus einer Festung unter Belagerung der römischen Legion. Denn der Mann könnte Sejanus zerstören, den Kommandeur der Prätorianergarde, der alle Macht in Rom an sich gerissen hat. Vespasian überwindet Hinterhalte: verschneite Berge, Piraten auf hoher See und Sejanus' Spione. Doch die schlimmste Gefahr lauert im Herzen des römischen Reiches selbst, am verkommenen Hof von Tiberius, dem paranoiden und lasterhaften Kaiser von...read more

  • Robert Fabbri

    A.D. 58: Kaiser Nero hat einen Tross von Speichelleckern um sich versammelt, und zusammen wüten sie des Nachts in Roms ungeschützten Straßen. Neros Ausgaben sind uferlos, zugleich ist die Kontrolle über Britannien kaum noch zu bezahlen. Kann Nero sich aus der Provinz zurückziehen, ohne als Verlierer dazustehen? Panisch versuchen die römischen Investoren, ihren Reichtum aus Britannien abzuziehen. Vespasian muss noch einmal auf die Insel. Dort wird er in eine tödliche Rebellion verwickelt, angeführt von der unerbittlichen und furchtlosen Königin und Heerführerin Boudicca...read more

  • Robert Fabbri

    63 n. Chr.: Vespasian ist Statthalter von Africa. Jenseits der Wüste, im Königreich der Garamanten, soll er 500 römische Bürger aus der Sklaverei befreien. Kaiser Neros Erwartungen zu enttäuschen, ist keine Option. Doch in dem Staat trifft er auf eine versklavte Bevölkerung kurz vor der Revolte. Vespasian flieht mit den römischen Bürgern durch die endlose, lebensfeindliche Wüste. Ein schier unmögliches Unterfangen ... In Rom kennen derweil Neros Ausschweifungen keine Grenzen. Die Elite der Stadt lebt in Angst und Schrecken vor seinen blutrünstigen Exzessen. Kann der Kaiser gestoppt werden, bevor er Rom vollends vernichtet? Doch wer soll Nero Einhalt...read more

  • Robert Fabbri

    A.D. 9: Wie konnten drei römische Legionsadler in den Wäldern Germaniens verlorengehen? Arminius, Sohn des Fürsten der Cherusker, führt ein Bündnis sechs germanischer Stämme an und bringt der römischen Armee mit der Vernichtung dreier Legionen in der Varusschlacht eine ihrer verheerendsten Niederlagen bei. Wie kam es dazu, dass Arminius, aufgewachsen als Römer, dem Römischen Reich den Rücken kehrte und einen Verrat beging - einen Verrat so gigantischen Ausmaßes, dass er bis heute...read more

  • Robert Fabbri

    Babylon, 323 BC: Alexander der Große ist tot. Er hinterlässt das größte und mächtigste Imperium, das die Welt je gekannt hat. Als er seinen letzten Atemzug tat, in einem Raum mit sieben Leibwächtern, benannte er keinen Nachfolger. Wer übernimmt nun die Macht, ohne einen rechtmäßigen Erben? Die Nachricht vom unerwarteten Tod des nur 33-jährig verstorbenen Herrschers verbreitet sich im Land, und ein skrupelloser Kampf um den Thron beginnt. Ein gefährliches Netz aus Intrigen und Lügen breitet sich aus. Allianzen werden geknüpft und gebrochen. Jeder Rivale verfolgt sein eigenes Ziel. Wer wird siegreich aus diesem Kampf mit ungleichen Mitteln hervorgehen? Der nur halb Gewählte? Der...read more

  • Robert Fabbri

    A. D. 68: Vespasian soll eine Revolte in Judäa beenden. Eine ausweglose Situation: Ist er erfolgreich, wird er den ewigen Neid des wahnsinnigen Kaisers Nero auf sich ziehen. Ist er es nicht, wird die Strafe für ihn verheerend sein. Vespasian weiß nicht, dass Nero in seiner Abwesenheit Selbstmord beging und damit Rom in politischen Aufruhr versetzte. Ein leerer Thron in Rom, eine Armee unter Vespasians Befehl: Ist seine Zeit jetzt gekommen? Die Zeit des Aufstiegs, des Sieges - der Erfüllung zahlloser Prophezeiungen? Wann wird Vespasian sich den Purpur...read more

  • Robert Fabbri

    The cause of Alexander the Great's sudden death is no longer in doubt - it was murder. But by whom? As his former followers struggle for power, the bonds of family, friendship and political loyalties are tested to the limit. As is the strength of the formidable empire that Alexander had wrought. Never before has the Western world seen such turmoil, such a threat to civilisation. As battles rage, armies, cities and thousands of lives are destroyed by the ruthless scheming of those who would be King. Or Queen. Could a marriage be the one thing to bring the broken strands of the empire back together, preventing years of further warfare? Will a woman succeed where no man...read more

  • Robert Fabbri

    Alexander the Great's sudden and unexpected death has left the largest, most formidable empire the world has ever seen leaderless. As the fight to take control descends into ruthless scheming and bloody battles, no one is safe. As wars on land and sea are lost and won, and promises are made only to be broken, long-buried secrets come to light in the quest for the true circumstances surrounding Alexander's death. Was he murdered? Could he have been sowing the seeds of discord deliberately, through his refusal to name an heir? And who will eventually ascend to power at the helm of the empire - if it manages to survive that long? Can one champion vanquish...read more

  • Robert Fabbri

    Rome, AD 63. Vespasian has been ordered to a far-flung empire in Africa to free two hundred Roman citizens who have been enslaved by a desert kingdom. But when Vespasian reaches the city, he discovers tensions spilling over into bloody chaos…Battling thirst and exhaustion, Vespasian must help the Romans escape, their only route to survival a desperate race across a barren desert with a hoard of heavily armed rebels at their backs. Meanwhile, back in Rome, Rome's elite fear for their lives as Emperor Nero's extravagance goes unchecked. Can anyone stop the Emperor before Rome devours itself? And if Nero is to be toppled, who will be the one to put his head in the lion's...read more

  • Robert Fabbri

    AD 58. Rome is in turmoil once more. Emperor Nero has surrounded himself with sycophants and together they rampage by night through the city. Meanwhile, Nero's extravagance has reached new heights. The Emperor's spending is becoming profligate at the same time as the demands of keeping the provinces subdued have become increasingly unaffordable. Could Nero withdraw from Britannia, and at what price for the Empire? As the bankers of the Empire scramble to call in their loans, Vespasian is sent to Londinium on a secret mission, only to become embroiled in a deadly rebellion led by Boudicca, a female warrior of extraordinary bravery. As the uprising gathers pace, Vespasian must fight to stay...read more

  • Robert Fabbri

    Rome, AD 68. Vespasian is tasked with the impossible: should he quell the revolt in Judaea, as the emperor Nero has instructed? If his conquest succeeds, he risks becoming the sole object of the emperor's jealousy. If he fails, then his punishment will be severe. But Nero has committed suicide. Sabinus, Vespasian's brother, is caught between the warring factions of Aulus Vitellius, a cruel opportunist, and the noble Marcus Salvius Otho, who finds himself severely outnumbered. Seeing no aid on the horizon, Sabinus must rely on wit to ensure the safety of his family. With a contested throne, now may finally be Vespasian's time – to ascend, to conquer, and to take control of Rome...read more

  • Robert Fabbri

    Marcus Salvius Magnus, leader of the South Quirinal Crossroads Brotherhood, has long dominated his part of Rome's criminal underworld. From rival gangs and unpaid debts to rigged chariot races and blood feuds – if you have a problem, Magnus is the man to solve it. But while Magnus inhabits the underbelly of the city, his patron, Gaius Vespasius Pollo, moves in a different circle. As a senator, he needs men like Magnus to do his dirty...read more

  • Robert Fabbri

    Babylon, 323 BC: Alexander the Great is dead, leaving behind him the largest empire the world has ever seen. As his final breaths fade in a room of seven bodyguards, Alexander refuses to name a successor. But without a natural heir, who will take the reins? As the news of the king's death ripples across the land, leaving all in disbelief, the ruthless battle for the throne begins. What follows is a tangled web of scheming and plotting, with alliances quickly made and easily broken, each rival with their own agenda. But who will emerge victorious: the half-chosen; the one-eyed; the wildcat; the general; the bastard; the regent? In the end, only one man, or indeed woman, will be left...read more

  • Robert Fabbri

    321 v. Chr., zwei Jahre nach Alexanders Tod: Das beeindruckendste Reich, das die Welt je gesehen hat, ist ohne Führung. Chaos regiert in den makedonischen Gebieten Asiens und im Mittelmeerraum. Der bisherige Regent Perdikkas wurde von seinen eigenen Offizieren erdolcht, und Alexanders einstige Gefährten ringen mit allen Mitteln um die Macht. Um Makedonien zusammenzuhalten, ruft der betagte Antipatros - zu Alexanders Lebzeiten Regent für den europäischen Teil des Reiches - zu einer Konferenz in Triparadeisos auf. Doch wird es noch ein Makedonien geben, das es zu retten gilt? Wird eine Einigung Bestand haben? Rücksichtslose Intrigen. Falsche Versprechen. Dramatische Belagerungen. Blutige...read more