Searching for: "Benjamin Lucas"

  • Friedrich Wilhelm Nietzsche

    'Die Wahrheiten sind Illusionen, von denen man vergessen hat, daß sie welche sind, Metaphern, die abgenutzt und sinnlich kraftlos geworden sind, Münzen, die ihr Bild verloren haben und nun als Metall, nicht mehr als Münzen, in Betracht kommen.' Nietzsches einziger sprachphilosophischer Essay, geschrieben 1873, veröffentlicht 1896, vorgetragen von Benjamin...read more

  • Heinrich Von Kleist

    'Die Idee kommt beim Sprechen.' Heinrich von Kleists genialer Essay diskutiert die Verbindung von Reden und Denken. Der Aufsatz wurde 1805 verfasst und posthum veröffentlicht. Gelesen von Benjamin...read more

  • Seneca

    Ungekürzte Lesung von Benjamin Lucas. „Unsere Lebenszeit, heißt es, sei uns zu kurz bemessen, zu rasch, zu reißend verfliege die uns vergönnte Spanne der Zeit, so schnell, daß mit Ausnahme einiger weniger den anderen das Leben noch mitten unter den Zurüstungen zum Leben entweiche.“ Der römische Philosoph Seneca lehrt, wie man aus einem kurzen Leben ein langes macht. Sein Versprechen: „Das Leben, das uns gegeben ist, ist lang genug und völlig ausreichend zur Vollführung auch der herrlichsten Taten, wenn es nur von Anfang bis zum Ende gut verwendet würde.“ Der zeitlose Essay des Stoikers Seneca bietet ein tiefen Einblick in die Kunst des Lebens. „Es gibt keine...read more

  • Arthur Schopenhauer

    Arthur Schopenhauers Aphorismen zur Lebensweisheit liefern Denkanstöße zur Corona-Krise. Wie wichtig ist es, Leid zu vermeiden? Wie wichtig ist es demgegenüber, sich zu vergnügen? Wie viel geht verloren, wenn wir mit dem Ziele, Leid zu vermeiden, Feiern und größere Treffen absagen? In geschliffener Sprache und mit einer Prise Humor schildert Schopenhauer seinen pessimistischen Blick auf das Leben. In der Pandemie regt Schopenhauers zeitloser Text an, das ein oder andere abgesagte Fest mit größerer Gelassenheit zu nehmen. Gelesen von Benjamin...read more

  • Immanuel Kant

    Darf man im Notfall lügen? Etwa um einen Mord zu verhindern? Stellen Sie sich vor, ein Kopfgeldjäger frage Sie, ob der von ihm Verfolgte zu Hause sei. Wäre es hier nicht angemessen, ihn durch eine Falschaussage in die Irre zu führen? Nein, argumentiert Immanuel Kant in seinem kontroversen Essay 'Über ein vermeintes Recht aus Menschenliebe zu lügen' (1797). Die Pflicht der Wahrhaftigkeit gilt...read more

  • Franz Kafka

    Kafkas unvollendetes Meisterwerk in ungekürzter Lesung. Vor den Gefahren des Lebens da draußen flüchten wir uns in unser eigenes Reich. Wir schaffen uns einen Bau, den wir genau kennen, ein System, das Kontrolle verspricht. Zumindest für einen Moment. Bis wir die Kontrolle verlieren. 'Die Welt ist mannigfaltig und an schlimmen Überraschungen fehlt es niemals.' Die kurz vor Kafkas Tod entstandene Erzählung spricht mit unvergleichlicher Energie von Perfektionismus, Angst und dem Streben nach Sicherheit. 'Am Ende macht man schon wieder neue Gänge, man, alter Maulwurf.' (Franz Kafka an Milena...read more